Montag, 9. Dezember 2013

Dezemberbaum und Winterstörche

Am Wochenende habe ich einen Spaziergang gemacht und mich an der winterlich-schneelosen Landschaft gefreut. Einen beeindruckenden Baum habe ich entdeckt - mich wundert nur, dass er mir vorher noch nicht aufgefallen ist. Wahrscheinlich sieht er nur im Winter so beeindruckend aus, wenn man seine kahlen Äste sieht.



Besonders schön finde ich auch, wie die Äste aus dem Stamm wachsen:



Gleich daneben auf dem Feld eine Gruppe von Störchen, die wohl auf einen milden Winter hoffen. Sie haben sich an einer großen Pfütze auf dem Feld gesammelt. Swimmingpool oder Snackbar? Ob sie wegen der milden Winter hier bleiben? Oder wegen des üppigen Nahrungsangebots an der benachbarten Müllkippe? Fastfood für Störche! Diese Exemplare legen aber anscheinend doch Wert auf Bio-Regenwürmer.




 

Dezember kann auch ohne Schnee schön sein.


Kommentare:

  1. Wir haben leider auch keinen Schnee - finde das sehr schade! Der Baum sieht aber echt toll aus.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Sehr klasse, ich liebe ja größeres fliegendes Viechzeug. :) Leider hats dieses Jahr nicht für meine Kraniche gereicht, was unbedingt nächsten Herbst nachgeholt werden muss. Störche sind natürlich aber auch toll. Krass, dass die jetzt noc hhier sind... Oder bleiben einige in Deutschland?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab mal ein bißchen recherchiert - es kommt wohl immer wieder mal vor, dass Störche in Deutschland überwintern. Einige sind auch zu bequem für den langen Weg nach Afrika und bleiben in Südspanien auf der Mülldeponie.
      Da in etwa 2 km Luftlinie von hier die Mülldeponie liegt, vermute ich, dass sie deswegen hierbleiben.

      Löschen
  3. Toll, das Du die Störche erwischt hast. Ja, schon ein bisschen früh für Störche. Aber vielleicht war eine Sonder-Baby- Lieferung, nötig.
    Liebe Grüsse Mara-Tiziana

    AntwortenLöschen