Samstag, 29. Juni 2013

Später 12tel Blick im Juni

Sehr verspätet mein 12tel Blick zum Juni.

Hier sammelt Tabea alle Juni-Eindrücke.

Unglaublich wieviel in 2 Wochen wachsen kann: Nach unserem Urlaub hat mich mein Garten mit Unmengen grün begrüßt - mindestens 50% Unkraut, aber auch die Stauden, Gräser, Tomaten, Kartoffeln, Bohnen, Salate und (teilweise) der Rasen haben zugelegt.

Den Kugellauch vor dem Gemüsegarten habe ich verpflanzt. Das Beet soll ganz anders werden. Mir spuken da schon einige Ideen im Kopf rum...

Kartoffeln und Bohnen sind gewachsen. Und die Erbsen haben mittlerweile das gesamte Rankgitter erobert und liefern jede Menge leckeres Naschgemüse.

King Kong, die Sonnenblume, ist mittlerweile bei ca. 90 cm angekommen. Davor sieht man noch eine der letzten Mohnblumen. Leider haben sie ihre ganze rote Pracht zwischen meinen beiden 12tel-Blicken gezeigt. Hinter dem Bohnenzelt war alles rot - wunderschön, aber leider nur von kurzer Dauer.

Nachbars Mauer ist nicht mehr zu sehen, sie ist aber noch da. Gewachsen ist sie allerdings nicht. Der andere Nachbar hat mittlerweile Fenster einbauen lassen, das Gerüst ist weg, ich hoffe, bis zum nächsten Bild ist das Haus auch verputzt.

Die komischen grünen Flecken auf dem Rasen kommen von meinen Versuchen, die vielen Löcher, die unser Rasen hat, zu schließen. Das ist auch gelungen, nur sieht es jetzt rund um die Löcher blöd aus... Daran muss ich noch arbeiten.

Viel Spaß und einen schönen Juli!



Kommentare:

  1. was sind denn das für lustige graspuschel auf der wiese? und schön, dass es bei euch wächst. bei uns irgendwie nicht so. das hält zwar auch das unkraut in grenzen. aber unsere zuckererbsen sind erst handhoch ... keine ahnung was denen fehlt. sonne vielleicht.

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen
  2. Ja, jetzt wächst und gedeiht es endlich - hat eh lange genug gedauert. Ich merke es ganz besonders bei meinen Tomaten - einfach irre wie die angeschossen sind.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen