Samstag, 6. April 2013

Alienkartoffeln!

Da es ja jetzt bald Frühling wird, muss ich auch meinen Garten frühlingsfit machen. Rundherum blühen jetzt langsam die Forsythien - da habe ich meine Rose geschnitten. Marie Curie, eine wunderschöne Rose, letzten Sommer habe ich nicht daran vorbeigehen können.

Im Gemüsegarten kann ich noch nichts säen, dazu ist es einfach noch zu kalt. Aber so langsam muss ich meine Kartoffeln wieder aus dem Keller holen, wo sie schön kühl und dunkel auf den Frühling warten. Ich will sie in Eierkartons ans Licht setzen, um sie vorzutreiben. Obwohl sich die Gärtner streiten, ob das sinnvoll ist oder nicht...



Aus den Kartoffeltüten kommen mir aber schon alienartige Tentakel entgegen! Angriff der Killerkartoffeln! Schnell wieder zumachen und zurück in den Keller. Ist wohl doch zu warm da unten. Aber die Erde draußen ist noch zu kalt - oder? Besonders in diesem Jahr. Ich werde es trotzdem probieren und morgen meine als Kartoffelacker vorgesehene Ecke vorbereiten. Dann kommen die Aliens unter die Erde!

Viele Grüße aus dem Aliengarten!

Kommentare:

  1. In unserem Keller dasselbe Bild im letzten Kartoffelsack ;-) Keine Ahnung, ob mann die schon setzen kann. Aber, wenn der Boden nicht mehr gefroren ist, warum nicht?

    AntwortenLöschen
  2. Cool! :) Ich werde dieses Jahr versuchen, ein paar Kartoffeln im Topf wachsen zu lassen. Bin gespannt! :)

    AntwortenLöschen
  3. Nicht schlecht, aber meinst Du nicht, dass es noch etwas zu früh ist für Kartoffeln?

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich finde auch, aber was mach ich mit den vorgetriebenen Kartoffeln? Ich bin immer noch mit dem Vorbereiten meines Kartoffelackers beschäftigt. Leider hatte ich bisher nicht genug Zeit, alles vom Unkraut zu befreien. Bis ich damit fertig bin, ist dann auch eine gute Zeit für die Kartoffeln :-) Bisher ist noch keine in der Erde.

      Löschen