Sonntag, 29. Januar 2012

Der wandernde Gemüsegarten

Der Garten besteht auf dem Papier aus mehreren Bereichen, die jetzt alle darauf warten umgesetzt zu werden. So, wie ich sie nach und nach umsetze, stelle ich sie hier auch nach und nach vor. Den Anfang macht heute der Gemüsegarten. Er ist mehrmals über den Plan gewandert und hat seine Form verändert, aber jetzt hat er endlich seinen Platz gefunden.

Ursprünglich wollte ich gerne was quadratisches mit 4 Beeten und in der Mitte ein Baum, am liebsten ein Obstbaum. So ungefähr:




Das hat aber nirgendwo so richtig hingepasst. Meine neue Lösung gefällt mir aber auch sehr gut:


Der Gemüsegarten wird 5 Beete haben, die alle 80 cm x 170 cm groß sind. Oder eher klein. Die Wege dazwischen werden 40 cm breit. Damit ich auch noch meinen Obstbaum unterbringe, steht im mittleren Beet ein Säulenapfel. Der Rest des Beetes wird mit Erdbeeren gefüllt, wobei eine Baumscheibe von 80cm Durchmesser frei bleiben wird. Damit habe ich auch wieder eine Symmetrie.

So sieht der Gemüsegarten jetzt aus:

Gemüsegarten Januar 2012


An den gespannten Schnüren kann man sehen, wo er liegen soll. Auch der Apfelbaum ist schon da. Wenn man genau hinschaut, sieht man eine kleine tapfere Petersilie hinter dem Apfelbaum...

Dahinter, an der Grenze zum Nachbarn habe ich schon eine Reihe niedrig bleibender blühender Sträucher gepflanzt, die werden alle 1 bis 1,5 m hoch. Rechts schließt sich irgendwann der Kompostplatz und eine Gartenhütte an. Deshalb ist in der Skizze rechts am Rand auch kein Weg. Hier schließt sich eine gepflasterte Fläche von 1 m Breite an, die vor Schuppen und Kompost verläuft.

Soweit der Plan - zu den Details komme ich beim nächsten Mal: was wird gepflanzt - außer Tomaten?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen